Jos. Scholz-Mainz Verlag

1793 wurde in Wiesbaden die Firma Josef Scholz gegründet. Der Großhandel für Papier- und Schreibwaren entwickelte sich zum bekannten Bilderbuch- und Spieleverlag. 1829 siedelte der Verlag nach Mainz über.

Bedeutung erlangte der Verlag in der Herstellung von Lithografien für unterschiedliche Verwendungszwecke. Daneben positionierte er sich ab 1840 als einer der ersten Kinderbuchverlage. Die Produktion umfasste „die Bedürfnisse der Kinderwelt“: Bilderbücher, Bilderbögen, Malvorlagen, Gesellschaftsspiele, Papiertheater etc. In den Kinder- und Jugendbüchern sollte Allgemeinwissen und gutes Benehmen vermittelt werden. Daneben publizierte der Verlag Erzählliteratur mit moralischem Anspruch.

Quelle: Wikipedia Version vom 24.03.2017

Das Osterei im Walde, Jos. Scholz-Mainz Verlag, Wiesbaden 1958, Muck II 4556

In den 1970er Jahren wurde der Verlag an verschiedene Verlage verkauft, und 1984 schließlich vom Schneiderbuch Verlag, München übernommen.