West-Ost-Verlag Werner Jöhren

Der West-Ost-Verlag wurde 1933 von Werner Jöhren in Berlin gegründet. 1943 wurde der Verlag ausgebomt und siedelte nach Heringsdorf / Usedom um. 1948 zog Werner Jöhren zurück nach West-Berlin. Ab 1953 bis zur Ausgabe 1959/60 ist im Amtlichen Berliner Fernsprechbuch die Verlagsadresse mit Schulenburgring 128 in Tempelhof angegeben.

Die bunten Bilderbücher

Die Bücher in dieser Reihe haben unterschiedliche Formate und Seitenumfänge. Es gibt wohl auch Titel die als Hard- und Softcover erschienen sind. Vermutlich stammen die Erstauflagen alle aus der Zeit bis 1943/44, da als Verlagsort Berlin angegeben wird. Mir liegt bisher ein Titel vor.

Kreuz und quer durch Häschens Heimat | Jochen Specht | West-Ost-Verlag, ca. 1943

Auf der Heftrückseite sind diese Titel als bisher erschienen aufgeführt:

Heinz Rammelt — Hannibal und Bambu auf der Affeninsel
Heinz Rammelt — Hannibal und Bambu bei den Känguruhs
Heinz Rammelt — Tierkinder
Heinz Rammelt — Trutziputz, ein Bärenkind
Georg Netzband — Peterchen im Walde
Joachim A. von Harder — Apfel-Schimmel
Jochen Specht — Kreuz und quer durch Häschens Heimat
Jochen Specht — Segelschiffchens Reise
Jochen Specht — Meises Flug um die Welt

Als in Vorbereitung wurden dort angekündigt:

Hans Kohler — Frosch Frohebein, eine Teichgeschichte
Ulf Uweson — Tante Grete, Geschichte einer Wegschnecke

Kreuz und quer durch Häschens Heimat | Innenseite

West-Ost-Märchenbücher

Ebenfalls auf der Rückseite wird die Buchreihe West-Ost-Märchenbücher vorgestellt. Hier ist erst ein Titel als „Soeben erschienen“ vermerkt:

Waldemar Bonsels — Knorrherz und Ermelinde

In Vorbereitung befanden sich:

Mathilde von Metzradt — Der Huderer und das Herz
Horst Brömel — Wie Klaus, der Geiger, ein Mann wurde
Robert Werner — Fizipiep, eine Spatzengeschichte
Herta Zahn — Andrea und Schönlande