Teddy – Eine lustige Bären-Geschichte

1925 erschien ein Klassiker unter den Umrissbüchern: Teddy – Eine lustige Bären-Geschichte von Karl Rohr.
Neben dem Teddy-Buch verfaßte er weitere Kinderbücher, die im Schreiber Verlag veröffentlicht wurden, z.B. die Umrissbilderbücher Jumbo – Eine lustige Elefanten-Geschichte und Familie Osterhase sowie Frohe Stunden in Wald und Feld, Aus dem Hasenleben und Der Fuchs geht um.

Teddy - Eine lustige Bären-Geschichte | J. F. Schreiber Verlag, JFS-0197
Teddy – Eine lustige Bären-Geschichte | J. F. Schreiber Verlag, JFS-0197

Das Teddy-Buch hat ein Format von ca. 29 x 19,5 cm und einen Umfang von 18 Seiten. Klassischerweise hat die vordere Umschlagseite eine Reliefprägung. Es gab das Buch wahlweise mit dem braunen Bären oder mit einem weißen Bären. Da das Buch so erfolgreich war, wurde es häufig neu aufgelegt. Es erfuhr auch immer wieder leichte Überarbeitungen. Frühe Auflagen sind in Süterlin gesetzt und tragen die Verlagsnummer 217. Anders als bei der Abbildung oben, ist die Schleife blau und die Wand- und Bodenfarben sind vertauscht. Der Teddy sitzt also auf einer grünen Fläche. Bei spätere Auflagen ist der Fließtext in einer Schreibschrift gesetzt.

Innenansicht, späte Auflage
Innenansicht, späte Auflage

Sprachversion

Es gibt eine französische Sprachadaption der Stanzform-Ausgabe. Sie erschien bei Editions L.R.D.L. in Strasbourg.
Der Titel lautet : Teddy (innen: L’Ours : Teddy)