Saalfield Publishing

Die Saalfield Publishing Company wurde 1899 als The Werner Company in Akron, Ohio gegründet. Zeitweise gehörte sie zu den weltweit größten Produzenten von Kinderbüchern und Spielen.
Bekannt wurde der Verlag unter anderen durch die Herausgabe der Americanized Encyclopædia Britannica im Jahre 1903, welches zu einem Urheber-Rechtsstreit führte.
Anfang der 60er Jahre erschien bei Saalfield als direkte Konkurenz zur How and Why-Reihe von Grosset & Dunlap die Saalfield Science Serie in ähnlichem Format. Der Erfolg war nicht sehr groß, es erschienen lediglich 6 Titel.

Im April 1977 wurde der Geschäftsbetrieb eingestellt. Das Archiv wurde von der Kent State University übernommen.

Prinzessin Blüte und die magische Bezauberung, innenansicht

Pandy Junior Serie

1964 erschienen bei Saalfield die kleine Heftreihe Pandy Junior Serie. Bisher konnte ich lediglich einen Titel ermitteln: Billy Buffer the Express Puffer.

In Deutschland wurden 4 Titel der Reihe veröffentlicht. Leider gibt es in den Heften kein Impressum, so dass ich bisher nicht ermitteln konnte, wann und bei welchem Verlag sie hier erschienen sind.
Die Hefte haben das Format von 14 x 15 cm und einen 3-seitigen Wellenschnitt. Der Umfang beträgt 10 Seiten. Auf der Rückseite gibt es eine Titelübersicht so einen kleinen Verlagsginweis: STB 2559.
Dieser Hinweis ist auch auf der niederländischen Ausgabe angeben. Die Nationale bibliotheek van Nederland besitzt einen Titel der bei Gebr. Keesmaat in Haarlem erschienen Reihe.

Rückseiten der Pandy Junior Serie

Die Titel

Folgende Bände sind erschienen:

Der kleine Hans und die goldene Fee
Klein-Dolly und ihr Freund Golly
Billy Buffer der Expresspuffer – : Billy Buffer the Express Puffer
Prinzessin Blüte und die magische Bezauberung – : Het gouden hertje

Billy Buffer, innenansicht