Rand McNally & Company (US)

Das Unternehmen wurde 1856 in Chicago von William Rand als Druckerei gegründet, 1868 machte er den aus Irland eingewanderten Drucker Andrew McNally, der seit 1858 sein Angestellter gewesen war, zum Mitinhaber. 1869 veröffentlichten Rand und McNally die erste Ausgabe des Western Railway Guide, ein Handbuch der vom Eisenbahnknotenpunkt Chicago ausgehenden Zugstrecken. Dessen Jahresausgabe 1872 wurde erstmals eine Karte beigegeben. 1876 druckten Rand und McNally ihren ersten Atlas. 1899 schied William Rand aus dem Unternehmen aus; Andrew McNally wurde Alleininhaber. Er und seine Nachkommen bauten den Geschäftszweig Karten und Atlanten mehr und mehr aus; Rand McNally (der Name des Begründers blieb Namensbestandteil der Unternehmens) wurde zum Kartenverlag. Bereits 1904 brachte der Verlag eine erste Straßenkarte auf den Markte, die New Automobile Road Map of New York City & Vicinity. Den Zeitungsdruck gab man auf, verlegte jedoch weiterhin Erdkunde-Schulbücher sowie Bücher zu den Themenbereichen Geographie und Reisen, darunter Kon-Tiki: across the Pacific by raft von Thor Heyerdahl.

Quelle : Wikipedia Version vom 21.05.2017

Um das Jahr 1913 wurden die ersten Kinderbücher bei Rand McNally gedruckt. In den frühen 1940er Jahren erschienen die ersten Titel einer Bilderbuchreihe unter dem Namen A Rand McNally Book. Mit dem einsetzenden Erfolg der Little Golden Books begann man auch bei Rand McNally eine Bilderbuchreihe in vergleichbarem Format herauszugeben. Die ersten 4 Titel der Reihe Rand McNally Elf Books erschienen im September 1947. Die kleineren Bücher der Reihe A Rand McNally Book wurde im Format leicht überarbeitet und bekamen nun den Namen A Rand McNally Elf Junior bzw. A Rand McNally Junior Elf Book.

Quelle: Children’s Books Identification and Price Guide von Steve Santi, Krause Publications 2007

Ein Rand McNally Junior Elf Book (1962, erschien 1968 in Deutschland als Pixi 130)

Ausführliche Informationen und Bilder folgen demnächst.